Joel Dominique 

Sante

Schriftstellerischer Werdegang (Vita)

Joel Dominique Sante (Pseudonym) ist 1954 als jüngstes von vier Kindern eines Metzger- und Wirteehepaares in Emmishofen-Kreuzlingen (CH) geboren, aufgewachsen und hat auch dort die Schulen besucht. Nach der Lehre als Hochbauzeichner und der Rekrutenschule als Grenadier in Isone/TI trat er im Jahre 1976 als Polizeibeamter in den Staatsdienst des Kantons Thurgau ein.

In den 80er-Jahren begann er in seiner Freizeit mit der Schriftstellerei. Seine Projekte musste  er jedoch aufgrund seiner beruflichen Beanspruchungen immer wieder zurückstellen.

Die Jahrtausendwende zeichnete sich ab und er hatte zwar sein erstes  Werk (Unternehmen Legalon) vollendet, hingegen trotz grosser Bemühungen keine Möglichkeiten dazu gefunden, es auch der Öffentlichkeit vorzustellen.

Erst durch die Bekanntschaft mit dem Schweizer Filmregisseur und Schriftsteller, Herr Rolf Lyssy, gelang es ihm schliesslich, sein Erstlingswerk "Unternehmen Legalon" bei Books on Demand in Deutschland zu veröffentlichen. An dieser Stelle sei Herr Rolf Lyssy für seine Bemühungen und seine guten Ratschläge nochmals ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. 

Cover Legalon 2.bmp

Da im Verlaufe der Zeit noch einige andere  literarischen Werke entstanden sind, hatte  sich der Autor dazu entschlossen, seinen eigenen Verlag  (Mesan-Verlag) zu gründen, um ausschliesslich seine eigenen Bücher selbstständig zu veröffentlichen.

Cover Legalon.gif

Wie bereits erwähnt, war "Unternehmen Legalon - Die Jagd nach dem Erbe des Holocaust" die erste Veröffentlichung im Jahre 2000. Dieses Werk, das durch den Autor nochmals überarbeitet und mit neuem Cover versehen wurde, ist ein Kriminalroman, über den der mehrfache Oscar-Preisträger Arthur Cohn einmal beeindruckt urteilte: "Eine Big Story!"  Es hätte auch nicht viel gefehlt, wäre die Story einmal noch verfilmt worden. Die damals jedoch plötzlich aufgetretenen Finanzierungsprobleme eines in Zürich beheimateten interessierten Filmproduzenten verhinderten schliesslich das Projekt. Es ist das einzige Buch von J.D. Sante, das sogar in englischer Sprache als E-Book erhältlich ist.

CD Cover genau.gif

Im Jahre 2009 hat sich J. D. Sante auch an die audiovisuelle Verwirklichung von "Unternehmen Legalon" gemacht. Das Hörbuch wurde von ihm selbst besprochen, ist ungekürzt und aufgegliedert in 21 CD's . Das Hörbuch dauert über 17 Stunden.

Angespornt durch den ersten veröffentlichten Kriminalroman folgten im Laufe der Zeit weitere literarische Werke von J.D. Sante, wobei in den Geschichten nicht nur immer den Verbrechern das Handwerk gelegt wird, sondern auch gefühlvolle Werke entstanden sind.

So schildert zum Beispiel das Büchlein "Schneeflocken" den beschwerlichen Weg seiner  Eltern, bis sie endlich vor den Traualtar schreiten durften. Auch beinhaltet dieses Büchlein die Erzählung seines Vaters "Wintersonntag auf dem Weiherhof", die er einmal niedergeschrieben hatte. Offenbar verfügte er über diejenigen literarische Gene, die er seinem Sohn vererbt hat.

Das Büchlein "Träume der Hoffnung" beinhaltet eine Sammlung von Gedichten, in denen der Autor seine Gedanken und Gefühle zusammengefasst hat.

Träume_der_Hoffnung.gif
1444_us_schneeflocken_Mesan_ag_1.gif

Seit einigen Jahren widmet sich J.D. Sante, der im Jahre 2014 pensioniert wurde, einer Krimiserie unter dem Serientitel "Tatort Thurgau". Als ehemaliger Beamter bei der Kantonspolizei Thurgau schildert er aus dem Umfeld der Kantonspolizei Thurgau realitätsnah Aufklärungen von "erfundenen" Verbrechen in Mostindien.

Cover Vorderseite 2.png
Cover_Vorderseite_Tödlicher_Mammon.png
Cover Tiefer Fall.png
Cover Vorderseite In nomine Domini - Kop
Cover Vernichtung aus dem Jenseits.jpg

Der Autor war in folgenden Abteilungen tätig:

Verkehrspolizei

Aussendienst

Kriminaltechnischer Dienst

Kantonale Notrufzentrale

Zudem war er über 30 Jahre lang aktiver Diensthundeführer (Schutz- und Färtenhunde, Drogenspürhunde). Während mehreren Jahren leitete er als Technischer Leiter die Diensthundegruppe der Kantonspolizei Thurau.

Es ist verständlich, dass  Joel Domnique Sante über eine grosse Erfahrung im Polizeiwesen verfügt und  den Leser deshalb  auch realitätsnah mit der  täglichen Arbeit  von Ermittlungsbeamten bei der Kantonspolizei Thurgau vertraut machen kann.