Joel Dominique 

Sante

Saskja und Napoleon

Saskja ist eine junge Frau, die infolge einer Verschwörung des Mordes im Rauschzustand verurteilt wurde. Aufgrund eines vorsätzlich gefälschten psychiatrischen Gutachtens wurde sie in eine Nervenheilanstalt eingewiesen, wo sie durch die Verabreichung spezieller Medikamente langsam zum Wahnsinn getrieben werden soll.

In der Klinik freundet sie sich mit einem Insassen mit dem Spitznamen "Napoleon" an. Der kleinwüchsige Bruno Tanner soll demnächst entlassen werden. Er ist heimlich in Saskja verliebt und gibt sich als ihr Verbündeter zu erkennen. Die persönlichen Angelegenheiten von Napoleon erledigt ein junger Anwalt namens Christian Bommer. Als dieser wieder einmal seinen Klienten in der Klinik von Professor Herzog besucht, entdeckt er zufällig seine frühere grosse Liebe - Saskja!

Christian ist bestürzt über die Situation und er kann es nicht glauben, dass Saskja tatsächlich jemanden umgebracht haben soll. Er stellt auf eigene Faust Ermittlungen an und sticht dabei in ein Wespennest von Lügen und Intrigen.

Doch kann er am Ende Saskjas Unschuld beweisen und sie aus ihrem Gefängnis befreien, bevor es zu spät ist?

Covervorderseite Saskja.png

Thriller, 258 Seiten
ISBN 978-3-9523196-5-9

Verkaufspreis SFr. 20.00